6 Faktoren mit denen dein Onlineshop zum Erfolg wird

Selling Online

men computer

Du denkst darüber nach Produkte online zu verkaufen? Wir haben dir die wichtigsten Erfolgsfaktoren zusammengefasst:

1. Websitegestaltung

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Die Gestaltung deines Webshops ist deine Visitenkarte und muss daher auf Anhieb überzeugen. Stelle sicher, dass du deinen Shop nicht nur mit deinem Logo versehen kannst, sondern auch gemäß deinem Corporate Design konfigurieren kannst. Die richtige Farbwelt, passende Schriften, Aufbau der Seiten – der Look & Feel deiner Marke muss sich auch in deinem Shop widerspiegeln. Außerdem solltest du dem User eine einladende Atmosphäre zum Einkaufen bieten. Der Kunde möchte online nicht auf sein Einkaufserlebnis verzichten und hält sich wie auch in der analogen Welt lieber dort auf wo er es ansprechend, übersichtlich und gemütlich findet.

2. Benutzerfreundlichkeit

Versetze dich in den User und spiele den Ablauf eines Einkaufes durch. Ist die Abfolge logisch, kann man sich gut orientieren, findet man mit wenigen Klicks wonach man sucht? Banal gesagt, müssen Produkte leicht auffindbar sein und der Weg von der Produktsuche bis zum Bezahlvorgang kurz und nachvollziehbar. Stell dir einfach vor, wie du selbst als Kunde durch einen Online-Shop geführt werden möchtest, welche Informationen für dich in unterschiedlichen Prozessschritten relevant sind und welche Details das Einkaufserlebnis für dich steigern könnten. Du hast auch bestimmt ein paar Shops im Kopf, die dich in der Vergangenheit begeistert oder enttäuscht haben. Spiele einen Kaufvorgang in diesem Umfeld noch einmal durch und versuche die Erkenntnisse beim Aufbau deines eigenen Shops zu berücksichtigen. Wenn du deinen Shop mit Benutzer-Registrierung aufsetzt, sollte dieser Prozess für den Nutzer schnell und unkompliziert funktionieren.

3. Produktinformationen

Dein Sortiment ist der primäre Grund für einen Einkauf in deinem Shop. Überlege dir anhand deines Angebots, welche Informationen und Details für eine Kaufentscheidung relevant sind. Solltest du technische Kleinteile verkaufen, werden technische Angaben für den Käufer wichtiger sein als Detailfotos deiner Produkte. Bei hochwertigen Textilwaren, spielen Qualität und Design mit hoher Wahrscheinlichkeit eine wesentliche Rolle für die Kaufentscheidung und du wirst diese Parameter entsprechend in Szene setzen. Nutze sowohl Bild- als auch Textcontent um deine Kunden zu überzeugen. Bei der Auswahl der Bilder ist darauf zu achten, dass diese für den Kunden relevante Details abbilden und auch realitätsgetreu sind. Denke daran, dass deine Bilder und Texte die Betrachtung eines Artikels im Geschäft ersetzen und darum so klar und verständlich wie möglich sein müssen. Erfolgreiche Onlineshops investieren in guten Content und geben dem User das Gefühl das Produkt bereits in den Hängen zu halten. Bleibe aber in jedem Fall immer realistisch und mach keine falschen Versprechungen – sonst riskierst du, dass dein Produkt schnell wieder retour kommt.

Vielleicht möchtest du auch deine Produktbeschreibung dafür nutzen, eine Geschichte zum Produkt zu erzählen, in deine Markenwelt zu entführen, Anwendungsideen zu geben oder einen Link zu einem Anleitungsvideo zu platzieren.

Teste verschiedene Varianten aus und tracke den Erfolg durch Veränderungen. Du wirst schnell merken, auf welche Beschreibungen deine Kunden mehr anspringen. Optimiere laufend deine Produktbeschreibungen – wenn Fragen zu deinem Angebot auftauchen, versuche die Antworten in deinen Beschreibungen zu formulieren.

4. Service

Auch beim Onlineshopping zählen Beratung und Service. Zum einen ist es wichtig, dem Kunden eine Kontaktmöglichkeit einzuräumen – für wichtige Rückfragen aber auch um Vertrauen zu schaffen. Ein Shop in dem man keine Servicenummer findet, wirkt nicht gerade seriös und im Zweifelsfall wird der Kunde seine Bestellung nicht abschicken.

Eine relativ einfache Möglichkeit Unklarheiten für den Kunden zu beseitigen ist auch die Veröffentlichung der FAQ. Installiere je nach Branche und Produktgruppe Serviceleistungen die für deine Kunden relevant sein könnten. Für technische Produkte könnte das eine 24-Stunden Support-Hotline sein, für den Verkäufer von individuellen Schreibwaren ein Konfigurationstool zur Übermittlung der Gravurdaten oder bei Bettwäschebestellungen die Empfehlung für passende Leintücher. Jegliche Serviceleistung reduziert die Distanz zwischen Käufer und Verkäufer und schafft Kontaktpunkte mit dem Kunden die letztendlich dem Shop ein persönliches Gesicht verleihen. Mach es dem Kunden leicht, das Serviceangebot zu finden und zu nutzen indem du beispielsweise einen Menüpunkt „Service“ auf deiner Seite integrierst.

5. Bezahlung

Die Bezahlung ist ein sehr wichtiges Kriterium für die Kaufentscheidung im Onlinebusiness. Die Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten und die Notwendigkeit sensible Daten im Shop anführen zu müssen, stellen für viele Käufer eine große Hürde dar. Oft springen Käufer im letzten Prozessschritt ab, weil sie sich beispielsweise nicht wohl dabei fühlen ihre Kreditkartendaten anzugeben. Die Gestaltung des Zahlungsprozesses und auch die Auswahl der verfügbaren Zahlungsmethoden sollten also gut überlegt sein um das Risiko für dich als Verkäufer und den Käufer zu minimieren. Wenn der Kunde den Kaufprozess abgeschlossen hat, schaffen eine Bestell- und Zahlungsbestätigung Vertrauen.

Verstecke keine Kosten im letzten Schritt des Kaufprozesses. Wenn du vor dem Klick auf „Bestellung abschicken“ plötzlich Servicegebühren, hohe Versandspesen oder Bearbeitungsgebühren auftauchen lässt, ist der Kunde zurecht verunsichert und verärgert und wird höchstwahrscheinlich den Kaufprozess in letzter Minute abbrechen. Transparenz über anfallende Kosten und Gebühren ist bereits im ersten Schritt wichtig.

6. Datenschutz

Wenn du einen Onlineshop betreibst, hast du unweigerlich mit Kundendaten zu tun. Ein korrekter und transparenter Umgang mit diesen Benutzerdaten ist äußerst wichtig. Es gibt zahlreiche gesetzliche Vorgaben die zu beachten sind und ab Mai 2018 gilt ausnahmslos die EU-Datenschutzgrundverordnung die entscheidenden Veränderungen bringt. Die rechtzeitige Vorbereitung auf die Veränderungen ist ein Muss – unter www.dsgvo2018.at gibt es wichtige Informationen und Hilfestellungen. Ein Experte kann deinen Shop mit den notwendigen Maßnahmen vor hohen Strafen im Rahmen der DSGVO schützen.

Du willst einen Testshop einrichten? Ruf uns an, wir helfen dir dabei! +43 3142 20501 100

 

 

 

Loading...